Meine aktuellen Spieleempfehlungen für PC, PS4 und Nintendo Switch

by Philip

Eigentlich sollte ich heute im Wellness-Urlaub sein und das erste Quartal des Jahres 2020 entspannt ausklingen lassen. Es waren hektische und turbulente Zeiten und ein wenig Auszeit hätte uns sicherlich mal ganz gut getan. Leider ist daraus kurzerhand nichts geworden, was aber sicherlich im Laufe des Jahres, wenn die Corona-Situation sich wieder etwas entspannt hat, nachgeholt werden kann,. Die Gesundheit aller geht definitiv aktuell vor.

Dieses auferlegte Kontaktverbot führt nun aber auf jeden Fall zu mehr Zeit, die man zu Hause verbringt, doch was für Möglichkeiten gibt es, um die Zeit zu Hause zu verbringen ohne das man dabei ausschließlich lesen muss? Eine Möglichkeit wäre es, mal wieder die Zeit zu nutzen und ein tolles Spiel am PC oder auf eine der zahlreichen Konsolen zu spielen. Auch ich nutze aktuell die Zeit zu Hause, um mal wieder etwas mehr zu zocken. Doch was zocke ich aktuell überhaupt und was kann ich euch empfehlen? Das erfahrt ihr in diesem Beitrag, denn ich habe euch eine Auswahl von insgesamt fünf Titeln zusammengestellt, die mir in letzter Zeit besonders gut gefallen haben. Ich bin mir auf jeden Fall sicher, dass das eine oder andere Spiel auch etwas für euch ist.

Gerne könnt ihr mir auch in den Kommentaren mal eure Spieleempfehlungen dalassen oder einfach eure Eindrücke der aufgelisteten Spiele mit mir teilen. Natürlich könnt ihr mich auch gerne bei Steam, Uplay, bei der Playstation 4 oder auf der Nintendo Switch als Freund adden. Ich freue mich auf euch und wünsche euch viel Spaß beim Entdecken von neuen und interessanten Spielen für euch!

Stardew Valley

Stardew Valley auf der Nintendo Switch

Bei Stardew Valley war ich anfangs zugegebenermaßen ziemlich skeptisch, da ich echt nicht wusste, ob mir dieses Spiel gefallen wird. Meine Freundin hatte sich das Spiel gekauft gehabt und ich wollte es einfach einmal antesten, da ich den ganzen Hype um das Spiel nicht verstand. Doch kaum war es angespielt und schon war es um mich geschehen. Ich gebe es zu, die Grafik ist nicht sonderlich beeindruckend aber hat mit dieser Retro-Pixeloptik doch seinen ganz eigenen charmanten Charakter, was ich mittlerweile total Liebe.

Man startet als Aussteiger und übernimmt den anfangs ziemlich verwilderten Bauernhof seines Großvaters, wenn ich mich richtig erinnere. Nach und nach kann man den Bauernhof wiede rin Ordnung bringen, Nutztiere halten, ein Pferd und einen Hund besitzen, Nutzpflanzen anbauen, dekorieren und sich mit den bewohnern der Gemeinde Stardew Valley anfreunden. Dabei gibt es zahlreiche Aufgaben und Abenteuer zu erleben sowie sich stetig abwechselnde Jahreszeiten, die selbstredend Einfluss auf das Geschehen haben.

Meine anfängliche Skepsis war ziemlich schnell verflogen und ich bin total vernarrt in dieses Spiel. Es ist abwechslungsreich und total entspannend. Es macht einfach unfassbar viel Spaß, seinen eigenen Bauernhof zu pflegen und kontinuierlich weiter zu verbessern. Für Gelegenheits- und Vielspieler gleichermaßen geeignet.

Entwickler: ConcernedApe | Genre: Rollenspiel | Plattform: PC, Playstation 4, Nintendo Switch | Release: 26.02.2016 | Spiel kaufen*


 

Animal Crossing: New Horizons

Animal Crossing: New Horizons auf der Switch

Bei Animal Crossing: New Horizons verhält es sich in vielen Aspekten ganz genau so wie bei Stardew Valley, denn auch dieses Spiel hat sich meine Freundin geholt und auch, zumindest grob gefasst, das Spielprinzip ähnelt in gewissen Zügen denen von Stardew Valley.

Man ist ein Aussteiger aus einem gewissen Szenario und sucht sein Glück an einem neuen Ort. In diesem Fall ist das eine von zahlreichen verschiedenen wilden Inseln, die man sich am Anfang des Spiels aussuchen kann. Diese sind noch ziemlich ungepflegt und man kann sich dem Thema nach und nach annehmen. Zunächst startet man mit einem Zelt, welches man nach kurzer Zeit in ein Haus umbauen kann. Während des Spielens verbringt man seine Zeit vor allem mit dem Sammeln von Rohstoffen wie Steinen, Erzen o.ä. und der Jagd nach seltenen Insekten, Tieren und Fossilien. Zum einen kann man mit den Rohstoffen dann nützliches Werkzeug bauen oder Möbel anfertigen und zum anderen kann man mit den erbeuteten Tieren das Museum immer weiter ausbauen. Mittels des Online-Zugangs von Nintendo kann man zudem Freunde besuchen oder diese auf seiner Insel empfangen.

Neu
Nintendo Switch Konsole - Neon-Rot/Neon-Blau (2019 Edition)
9.885 Bewertungen
Nintendo Switch Konsole - Neon-Rot/Neon-Blau (2019 Edition)*
  • Plattform : Spielkonsole
  • Festplatte : 32 GB
  • Anzeige: 6, 2 „(15, 7 cm) Multi - Berühren, 1280 x 720 Pixel
  • Prozessor : Individuelle NVIDIA Tegra
  • Verbindungen : USB 2 . 0 , USB 3 . 2 - A ( 5 Gbit / s ) , HDMI , 3 , 5 - mm - Kopfhörerbuchse

Es ergeben sich also zahlreiche Möglichkeiten, seine Insel so zu gestalten, wie man möchte, tolle Features zu entdecken, interessante Möbel und Gegenstände zu fertigen oder einfach nur das Inselleben mit seinen Mitspielern genießen. Eine willkommene Abwechslung für Zwischendurch, die mich sehr entspannt und unterhalten kann.

Was mich allerdings am Spiel stört: Meine Freundin und ich wollten jeweils ein eigenes Spiel starten, haben aber nur eine Konsole und ein Spiel. Allerdings hat  Nintendo die Anzahl der Inseln pro Konsole auf eine beschränkt. Heißt also, dass man sich auf einer Konsole mit mehreren Spielern eine Insel teilen muss. So sind viele Hightlights und Aufgaben nur einem Spieler vorbehalten, was ich schade finde und auch ziemlich frech von Ninendo. Als ob man sich für einen Haushalt zwei Mal das Spiel und zwei Konsolen kauft.

Ansonsten macht das Spiel aber durchaus Spaß, auch wenn ich bisher nur rund 6 Stunden gespielt habe.

Entwickler: Nintendo | Genre: Lebenssimulation | Plattform: Nintendo Switch | Release: 20.03.2020 | Spiel kaufen*


Assassin’s Creed Origins

Assassin’s Creed: Origins. Screenshot von Anabelle Stehl

Kommen wir nun zur Assassin’s Creed Reihe und zum Spiel Origins, welches, wie der Titel vermuten lässt, die Anfänge dieser Spielereihe zeigen soll.

Bereits seit einigen Jahren bin ich ein großer Fan der Assassin’s Creed Games, wobei es mir vor allem das mittlerweile in die Jahre gekommene Spiel Assassin’s Creed 2 besonders angetan hat. Seitdem ich dieses Spiel gezockt habe, habe ich den riesigen Wunsch, einmal die Toskana zu besuchen. Einfach fantastisch. Nun, viele Jahre später, reist diese Reihe nunnach Ägypten. Wie ich finde, eines der schönsten und kulturell bedeutendsten Länder, die ich bisher besuchen durfte. Umso mehr finde ich es toll, nun auch als Asssassine in dieses wundervolle Land reisen zu dürfen.

An der Seite des Charakters Bayek reist man quer durch die nördlichen Regionen von Ägypten, ist in Wüsten, Oasen wie Siwa und Städten wie Alexandria unterwegs und kann sich vor lauter Detailverliebtheit niemals sattsehen. Die Landschaft ist atemberaubend, die Grafik eine Augenweide und die Story ist von Anfang an über alle Maßen fesselnd erzählt. Es gibt zahlreiche Wendungen, die mich als Spieler immer wieder gepackt und geschockt haben und aufgrund der Komplexität des Spiels lernt man die Charaktere immer mehr zu lieben.

Das Setting im antiken Ägypten gespickt mit zahlreichen Elementen der ägyptischen Mythologie, ein wundervoller Handlungsverlauf, außerordentlich tolle Charaktere und eine Grafik, die mich zum Schwärmen bringt machen diese Spiel zu einem meiner absoluten Lieblingsspiele. Ich kann einfach gar nicht genug davon bekommen und ich überlege gerade ernsthaft, das Spiel einfach noch einmal neu zu beginnen. Ganz große Liebe!

Entwickler: Ubisoft | Genre: Action-Adventure | Plattform: PC, Playstation 4, XBox One | Release: 27.10.2017 | Spiel kaufen*


Star Wars Jedi: Fallen Order

Star Wars Jedi: Fallen Order

Bei Star Wars Jedi: Fallen Order bin ich mir immer noch nicht genau sicher, wie ich es finden soll. Ich habe das Spiel noch nicht komplett beendet, nähere mich aber glaube ich in großen Schritten dem Finale.

Ich war anfangs total begeistert, dass es endlich mal wieder ein neues Star Wars Spiel gibt, welches mal auf einen Multiplayermodus wie die letzten beiden Battlefront Teile verzichtet und sich voll und ganz aufs Storytelling konzentriert. Zudem spielt die Handlung kurz nach Episode 3 und damit in den letzten Zügen des Falls des Jediordens. Das Imperium ist an der Macht und die verbliebenen Jedi müssen sich vor der Jagd durch die Inquisitoren verstecken, wie es auch unser Protagonist Cal tun muss. Cal ist noch kein komplett ausgebildeter Jedi-Ritter, verfügt aber schon über zahlreiche Fähigkeiten, die er im Verlauf des Spiels nach und nach ausbaut. An der Seite hat er, wie könnte es für ein Star Wars Spiel auch anders sein, einen super süßen und überaus nützlichen Droiden namens BD-1, welcher in gewisser Weise eines meienr Highlights des Spiels ist.

Star Wars Jedi: Fallen Order ist eine sehr abwechslungsreiche Reise ins so sehr geliebte Star Wars Universum. Das Setting konnte mich packen, die zahlreichen zu besuchenden Planeten sind sehr individuell gestaltet und machen allesamt sehr viel Spaß. Auch die Handlung selbst macht sehr viel Spaß, auch wenn sie vor allem daraus besteht, dem ehemaligen Besitzer von BD-1 nachzujagen und nach und nach seine Entdeckungen aufs neue zu “entdecken”, was aber nicht weiter schlimm ist. Neben diesen Aspekten machen aber auch die zahlreichen Lichtschwert-Duelle und die vielen Rätsel und Jump and Run Elemente echt Spaß, da diese Vielfalt für den gewissen Kick an Abwechslung sorgt.

Dennoch weist dieses Spiel in meinen Augen oft einige nervige Elemente auf. Die Kämpfe sind ofz zu schwer gestaltet, man braucht häufiger viele Anläufe, um manche Gegner zu besiegen. Die Anzahl an Attacken ist sehr umfangreich und die ganzen Kombinationen an Tastendrücken kann man sich beileibe nicht merken, weshalb man mehr oder weniger gleich auf die Tasten kloppt und das Beste hofft. Vor allem einige Abschnitte bei den Jump and Run Elementen haben mich zudem extrem genervt und zwar sind es diese horrorvolle Abfahrten, die ich absolut nicht mit dem Playstation Controller gemeistert bekomme. Die Steuerung ist ungenau und ich weiß gar nicht mehr, wie oft ich tatsächlich schon abgestürzt bin und frustriert das Spiel beendet habe.

Daher ist es für mich etwas schwierig, eine klare Empfehlung auszusprechen. Das Spiel macht auf jeden Fall sehr viel Spaß, die Story ist toll und das Setting verbreitet eine fantastische Star Wars Atmosphäre, wenn da nicht (für meinen Geschmack) gleichzeitig ein etwas zu hoher Frustfaktor mitmischen würde.

Entwickler: Electronic Arts | Genre: Action | Plattform: PC, Playstation 4, XBox One | Release: 15.11.2019 | Spiel kaufen*


Anno 1800

Anno 1800

Anno ist seit Jahren eine meiner liebsten Spielreihen, ich habe, wenn ich mich richtig erinnere, bisher jedes Spiel der Reihe gespielt. Mein absolut liebster Teil der Reihe ist und bleibt Anno 1404, da die Komplexität einzigartig war und zudem das zweite spielbare Volk im Orient diese wundervolle Welt ergänzt hat.

Auf Anno 1404 folgten zwei Abstecher in die Zukunft, was ebenfalls ein sehr interessantes Abenteuer gewesen ist, auch wenn mich die Spiele im Setting der Vergangenheit deutlich mehr angesprochen haben. Daher habe ich mich auch sehr gefreut, als es eine Ankündigung gab, dass das nächste Spiel zu Zeiten der Industrialisierung spielen soll. Gemeint damit ist Anno 1800 und wow, was für ein Spiel. Nach wie vor bleibt Anno 1404  mein liebster Teil der Reihe, da ich auch eine gewisse Nostalgie entwickelt habe, aber Anno 1800 ist ebenfalls hervorragend und noch ein gutes Stück komplexer als die älteren Teile.

Man startet wieder als Besitzer einer kleinen Insel oder eines ersten Schiffs und erschließt sich nach und nach eine riesige Spielwelt, etabliert Handelssysteme, versorgt die Bevölkerung, entwickelt diese weitere und generiert mehr Wohlstand, greift auf die Eisenbahn als neues Transportmittel zurück und, das ist neu in diesem Spiel, kann auch in mehrere Regionen der Erde reisen. Der Fokus leigt auf der “alten Welt” aber mit der Entdeckung Amerikas steht nun auch die “neue Welt” mit ihren Wundern und Schätzen zur Auswahl.

Anno 1800 ist ein riesiger Schritt im Vergleich zu den Vorgängern, sehr einfach zu verstehen aber ungemein komplex, je länger man sich mit dem Spiel auseinandersetzt. Man kann hunderte Stunden in dieses Spiel investieren und dennoch nicht alles erreicht haben. Das schaffen nur wenige Spiele und Anno gehört quasi immer dazu, einfach beeindruckend und ein riesiger Spielspaß, den ich hoffentlich noch zahlreiche weitere Tage genießen kann und auch werde, ob im Singleplayer oder im Multiplayermodus mit meinem Bruder.

Entwickler: Ubisoft | Genre: Aufbau-Strategie | Plattform: PC | Release: 16.04.2019 | Spiel kaufen*


Transparenz

Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte #Affiliate-Links. Beim Kauf über diesen Link erhalte ich eine kleine Provision vom Kaufpreis. Der Preis für euch bleibt dadurch unverändert!

Letzte Aktualisierung am 20.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

4 comments

Ivy 30. März 2020 - 10:01

Hi Philip,

danke für die Spieletipps. Ich bin dank der Switch vor Kurzem auch wieder unter die Gamer gegangen, obwohl ich bis vor einer Weile kein sonderlich großer Fan (mehr) von Videospielen war. Da ich es momentan kopfmäßig einfach nicht schaffe, zu lesen, verbringe ich die meiste Zeit mit meiner Switch haha.

Animal Crossing ist auch bei mir aktuell sehr hoch im Kurs, ich habe es schon damals für Nintendo DS wahnsinnig geliebt. Dass man pro Konsole/pro Spiel nur eine Insel haben darf, finde ich auch etwas doof, zumindest dann, wenn es tatsächlich alle spielen möchten, die die Konsole nutzen. Mein Freund ist nicht so interessiert an dem Spiel, ich habe ihm daher erlaubt, auf meine Insel zu ziehen haha da spielt er dann jetzt hin und wieder mal :D

Stardew Valley wollte ich auch schon die ganze Zeit mal ausprobieren, bin mir aber unsicher, ob es mich nach einer Weile nicht doch etwas langweilt.

Ansonsten kann ich dir für Switch Luigis Mansion 3 und Zelda Breath of the Wild empfehlen. Ersteres habe ich innerhalb weniger Tagen durchgespielt, es ist so gut, macht mega viel Spaß und richtig süchtig. Und Zelda Breath of the Wild ist einfach nur absolut GENIAL! Ich liebe es!

Liebste Grüße
Ivy

Reply
Philip 5. April 2020 - 14:08

Hallo liebe Ivy,
vielen vielen Dank für deinen Kommentar :-)
Videogames haben schon immer zu meinen größten Hobbies gehört, mal mehr und mal weniger ausgeprägt.
Bei Animal Crossing hätte ich selbst nie gedacht, dass mir das Spiel gefällt. Hab mich wohl geirrt :-D
Dann habt ihr ja auf jeden Fall Glück, das dein Freund das Spiel nicht so interessiert, dann geht es ja mit dem “Besuchsrecht” auf der Insel :D

Bei Stardew war ich tatsächlich auch anfangs sehr skeptisch aber es hat mich total begeistert :D

Luigis Mansion steht auch noch auf unserer Wunschliste und Zelda haben wir zu Hause, da müsste ich mal weiterspielen :)

Liebe Grüße zurück
Philip :)

Reply
Tobi 17. September 2020 - 17:23

Lieber Philip,

für mich war die Coronazeit auch gut mit Zocken gefüllt und mental war das eine ganz gute Auszeit während der Lockdown-Zeit. Ich habe tatsächlich Assassins Creen Origin und Odyssey gezockt und sozusagen vom heimischen Sofa aus Urlaub an der Ägäis gemacht ;) Auf meiner Switch hab ich auch wieder ordentlich gedaddelt, das ist einfach ein Vergnügen, alleine schon wegen dem Game Boy Feeling.

Sehr schön auf einem Buchblog etwas abseits von Literatur zu lesen. Wer Bücher liebt, der hat wahrscheinlich aber auch einen Hang dazu in fremde Welten abzutauchen, da kommt man um Games eigentlich nicht herum.

Liebe Grüße
Tobi

Reply
Philip 26. September 2020 - 10:39

Hallo Tobi,
vielen Dank für deinen Kommentar, hat mich sehr gefreut!
Welches Assassin’s Creed hat dir denn von beiden besser gefallen?
Ich habe eh vor, in Zukunft öfter über den BÜcher-Tellerrand hinaus zu blicken, da sich meine Interessen ein Stück weit auch verschoben haben. ABer ich denke auch, dass das auch damit zu tun hat, dass wir generell gerne in fremde Welten abtauchen :)

Liebe Grüße
Philip

Reply

Leave a Comment