LÄDT

Type to search

Rezension // Gemina. Die Illuminae Akten_02 von Jay Kristoff und Amie Kaufman

Werbung – Dieser Titel wurde mir vom Verlag DTV als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Heiß ersehnt – die ›Illuminae‹-Saga geht weiter

Hanna ist die verwöhnte Tochter des Kommandanten der Sprungstation Heimdall, Nik der zweifelnde Sohn des Mafia-Clans. Beide hadern mit dem Leben an Bord der langweiligsten Raumstation des Alls, bis eine feindliche Kampfeinheit die Station angreift, nach und nach die Bewohner der Station dezimiert, während ein Funktionsausfall des Wurmlochs das Raum-Zeit-Kontinuum zu zerfetzen droht. Hanna und Nik kämpfen nun nicht mehr nur um das eigene Überleben und ihre neu gefundene Liebe – das Schicksal der Heimdall und wahrscheinlich das des gesamten Universums liegt in ihren Händen. Aber keine Panik. Sie schaffen das. Hoffen sie jedenfalls.

Achtung: Bei dieser Rezension handelt es sich um eine Buchbesprechung um den vierten Teil einer Romanreihe, weshalb Spoiler zu den vorangegangenen Romanen vorkommen können!

Meine Meinung zu Gemina. Die Illuminae Akten_02 von Jay Kristoff und Amie Kaufman

Der erste Band der Illuminae Akten, Illuminae, vom Autorenduo Jay Kristoff und Amie Kaufman war im Jahr 2017 eines der absoluten Überraschungshits und zählt auch heute, über ein Jahr nach der Lektüre, noch mit zum besten, was ich bisher gelesen habe.

Da ist es natürlich nicht weiter verwunderlich, dass meine Erwartungen an die Fortsetzung schier unendlich hoch gewesen sind. Glücklicherweise konnten die beiden Autoren die Erwartungen mit Gemina. Die Illuminae Akten_02 aber mehr als erfüllen.

Anzeige

Die Handlung der Fortsetzung setzt fast nahtlos da an, wo der Vorgänger aufgehört hat. Dabei wird die Geschichte zunächst aber aus einer völlig neuen Perspektive weitererzählt und erst im Verlauf der Erzählung werden die vorangegangenen Ereignisse nach und nach den neuen Charakteren offenbart.

Gemina von Jay Kristoff und Amie Kaufman

Gemina von Jay Kristoff und Amie Kaufman

Der Fokus der Fortsetzung liegt dieses Mal auf der Raumstation Heimdall, die wir namentlich bereits in Illuminae kennengelernt haben. Auf Heimdall lernen wir die sehr verwöhnt scheinende Hanna kennen, die als Tochter des Raumstationkommandanten zahlreiche Privilegien genießt. Doch zeigt sich innerhalb kürzester Zeit, nachdem die eigentlichen Ereignisse des Romans ihren Lauf nehmen, dass sie viel tougher und vielschichtiger ist, als man ihr anfänglich zugetraut hat.

Man erlebt in Gemina. Die Illuminae Akten_02 an der Seite von Hanna aber auch aus den Aufzeichnungen der Illuminae Akten die Handlung aus unterschiedlichsten Perspektiven. Dabei scheuen Jay Kristoff und Amie Kaufman nicht davor zurück, dem Leser eine schier unendliche Palette an unterschiedlichen Erzählmöglichkeiten zu zeigen. Von Chatverläufen über Verhörprotokolle bis hin zu Computerlogs wird nahezu jede Möglichkeit, die man in Buchform veröffentlichen kann, ausgenutzt. Doch obwohl dies zunächst unübersichtlich und konfus klingt, so ist der Lesefluss doch zu jeder Stelle auf jeder Seite gewährleistet, was mich bereits im ersten Roman gewundert hat.

Die Charaktere sind dabei sehr vielschichtig und vor allem die Protagonistin Hanna hat mich immer wieder überrascht, weil ihre Handlungen des Öfteren sehr unvorhersehbar gewesen sind.

Darüber hinaus ist einer der größten Vorzüge dieses Werkes die geniale und höchst ansehnliche Gestaltung. Nicht nur das Cover sieht genial aus, sondern weist das Buch zudem unzählige gestalterische Spielereien auf, die allesamt genial anzusehen sind.

Zu guter Letzt konnte mich aber auch die Geschichte überzeugen. Diese war nicht nur sehr abwechslungsreich und unterhaltsam, sondern konnte mich auch durch einige Parallelen zu Stirb Langsam #1 sowie Stargate total begeistern.

Einziger Kritikpunkt könnte höchstens sein, dass das Buch trotz eines Umfangs von über 600 Seiten stets sehr kurzweilig gewesen ist und dadurch viel zu schnell vorbei gewesen ist. Ein rundum gelungenes Werk, was keine Wünsche übrig gelassen hat. Bitte mehr davon!

Fazit zu Gemina. Die Illuminae Akten_02 von Jay Kristoff und Amie Kaufman

Gemina steht seinem Vorgänger Illuminae in nichts nach. Genial gestaltet, packende Handlung und sehr toughe sowie sympathische Charaktere. Alles, was gute Unterhaltung braucht.

Handlung
8
Spannung
9
Charaktere
8
Schreib- und Erzählstil
10
Cover & Gestaltung
10

Summary

Total Rating

9.0

Weiteres zum Buch Gemina. Die Illuminae Akten_02 von Jay Kristoff und Amie Kaufman

Über die Autoren Jay Kristoff und Amie Kaufman

Amie Kaufman wuchs in Australien und Irland auf und hatte als Kind das Glück, in der Nähe einer Bücherei zu wohnen. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrem Hund Jack in Melbourne und schreibt Science-Fiction- und Fantasy-Romane für Jugendliche. Sie liebt Schokolade und Schlafen, hat eine riesige Musiksammlung und einen ganzen Raum voller Bücher.

Jay Kristoff verbrachte den Großteil seiner Jugend mit einem Haufen Bücher und vielseitiger Würfel in seinem spärlich beleuchteten Zimmer. Als Master of Arts verfügt er über keine nennenswerte Bildung. Er ist zwei Meter groß und hat laut Statistik noch 13.020 Tage zu leben. Zusammen mit seiner Frau und dem faulsten Jack-Russell-Terrier der Welt lebt er in Melbourne.

Gemina. Die Illuminae Akten_02. (c) dtv

Gemina. Die Illuminae Akten_02. (c) dtv

Autoren: Jay Kristoff, Amie Kaufman
Illustration: Marie Lu
Übersetzung: Gerald JungKatharina Orgaß
Verlag: DTV
Genre: Sci-Fi
Preis: 19,95 € [Hardcover] | ISBN-13: 978-3-423-76232-8
Einband, Umfang: Hardcover mit Schutzumschlag, 672 Seiten
Erscheinungsdatum: 21. September 2018
Reihe: Illuminae, Band 2 / 3
Kaufen/Weitere Infos zum Buch: amazon* | thalia* | audible (Kostenlos im Probemonat)* | DTV Verlag |

Reiheninformation zu den Illuminae Akten von Jay Kristoff und Amie Kaufman

  1. Illuminae (zur Rezension)
  2. Gemina
  3. Obsidio (Erscheint voraussichtlich im Herbst 2019)

Weitere Rezensionen zu Gemina. Die Illuminae Akten_02 von Jay Kristoff und Amie Kaufman

  • Mini Reviews | Sehnlichst erwartete Reihenfortsetzungen [Miss Foxy Reads]
  • Rezension: Gemina Illuminae Akten_02 [Sarah Ricchizzi]
  • Rezension: Gemina. Die Illuminae Akten 02 / Amy Kaufman / Jay Kristoff [Letterheart]
  • Rezension: Jay Kristoff und Amie Kaufman – Gemina [Ivy Booknerd]

Anhang zum Beitrag

Quellenangabe:
Der Klappentext und das Buchcover zum Buch Gemina. Die Illuminae Akten_02 von Jay Kristoff und Amie Kaufman stammen aus dem DTV Verlag
Transparenz:

Bei diesem Buch handelt es sich um ein Rezensionsexemplar, welches mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt worden ist.
Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte #Affiliate-Links. Beim Kauf über diesen Link erhalte ich eine kleine Provision vom Kaufpreis. Der Preis für euch bleibt dadurch unverändert!

Loading Likes...
Tags:
Philip

Philip schreibt seit März 2015 auf "Book Walk" über Fantasy, Dystopien und Jugendbücher, aber auch Interviews oder Veranstaltungen rund ums Buch sind auf seinem Blog Book Walk mit dabei. Dabei zeigt er euch seine Buchempfehlungen rund um fantastische Literatur: „Die Leidenschaft für das Fantastische fasziniert mich seit vielen Jahren und immer wieder stolpere ich dabei über ganz wundervolle Geschichten, Welten und Charaktere. Dies macht dieses Genre einzigartig für mich.“

    1

Außerdem interessant

4 Comments

  1. Ivy 25. Februar 2019

    Lieber Philip,

    eine wirklich gelungene Rezension. Ich kann dir in allen Punkten zustimmen – eine richtig geniale Reihenfortsetzung. Ich freue mich schon jetzt unglaublich auf das Finale (weiß man schon, wann das erscheinen wird auf Deutsch?) auch wenn ich ein kleines bisschen Angst habe. Und egal wie sehr ich mich freue, möchte ich gleichzeitig nicht, dass die Reihe endet – sie ist einfach so fantastisch!

    Liebste Grüße
    Ivy

    Antworten
    1. Philip 25. Februar 2019

      Liebe Ivy,
      vielen lieben Dank für dein Lob. Es freut mich natürlich sehr, dass wir bei dem Buch einer Meinung sind. Die Angst kann ich gut nachvollziehen, die teilen wir :-D

      Und zum Release weiß ich leider nichts. Ich vermute einfach, dass das Buch in diesem Herbst kommt. Die englische Vorlage ist ja schon auf dem Markt und bisher konnte DTV den Jahresrythmus ja zum Glück halten, weshalb ich sehr optimistisch bin :-)

      Liebe Grüße zurück
      Philip

  2. Yvonne 15. März 2019

    Hallo Philip,
    mir hat der zweite Band auch serh gut gefallen, wenn nicht sogar noch besser als Teil 1. Ich bin schon jetzt sowas von bereit für Obsidio!!

    Liebe Grüße,
    Yvonne

    Antworten
    1. Philip 16. März 2019

      Hallo Yvonne, ich bin mir auch die ganze Zeit unsicher, welcher Teil mir besser gefallen hat. Ich tippe aktuell auf Band 2, weil der mir noch etwas frischer in Erinnerung ist, auch wenn ich AIDAN aus Band 1 herausragend gut fand :-D

      Liebe Grüße
      Philip

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Folgen

Folge "Book Walk" und erhalte jeden neuen Beitrag direkt in deinen Posteingang