On Tour // LBM16 – Mein Messerückblick

by Philip

Donnerstag - 17.03.2016

Der erste Messetag der Leipziger Buchmesse 2016 (LBM16) war ein noch sehr überschaubarer Messetag, zumindest in Bezug auf Termine, Veranstaltungen und mehr. So ging es vor allem quer über die Messe, zu zwei Lesungen und zum Abschluss zum Klett-Cotta Verlag Bloggertreffen. Was ich im Einzelnen erlebt habe könnt ihr im Folgenden nachlesen.

Voll motiviert ging es für uns an diesem Donnerstagmorgen in Richtung Leipziger Messegelände, damit wir auch ja keine Sekunde der diesjährigen Leipziger Buchmesse 2016 verpassen. Deshalb machten sich Marie, Saskia, Chris und ich uns pünktlich auf in Richtung Messe, damit wir uns in aller Ruhe umschauen konnten. Aufgrund der Presse-Akkreditierung, welche wir aufgrund unserer Tätigkeit als (Buch-)Blogger erhalten haben, konnten wir in den Genuss der Nutzung des Pressezentrums kommen. Deshalb machten wir uns dorthin auf den Weg, gaben unsere Klamotten in der Garderobe ab und genossen einen Kaffee, während wir auf Lea vom Blog Liberiarium (hier gelangt ihr zu ihrem Messebericht vom Donnerstag) und Vanessa von Meine Fantasybücherwelt(en) warteten. Gestärkt ging es dann in einer kleinen Gruppe über das Messegelände, damit wir uns mit allen wichtigen Ständen und dem Messeaufbau vertraut machen konnten.

 

Zu Beginn stürmten wir mit ganz vielen toll verkleideten Menschen die Manga- und Comichalle, wo wir uns nicht nur die vielen bunt gekleideten Cosplayer ansahen sondern auch munter in den vielen Shops nach Klamotten, Funko Pop’s und allerlei weiterem Nerdkram durchsucht haben (wir wurden auch tatsächlich fündig!).

Volle Messegänge während der LBM16

Im Anschluss schlenderten wir durch die anderen Messehallen. Es ging für uns zum LovelyBooks.de Stand in Halle 5, wo wir uns für eine Fotoaktion haben fotografieren lassen, zur Strand-Party am Droemer-Knaur Verlagsstand und zu vielen weiteren Verlagsständen. Mal sind Saskia und Marie abgesprungen und wo anders hingelaufen und dann wiederum waren Lea und Vanessa mal weg. Letztendlich hat man sich aber immer irgendwo wiedergefunden und weiter die Messe unsicher gemacht.

Lea, Vanessa und ich beim LovelyBooks.de Stand (v.r.n.l.), (c) Liberiarium

Lea, Vanessa und ich beim LovelyBooks.de Stand (v.r.n.l.), (c) Liberiarium

Ein besonderes Highlight an diesem Tag war die Lesung vom Tom Jacuba auf der Fantasy-Leseinsel. Der Autor hat dort sein neuen Roman Kalypto vorgestellt, von welchem die gute Belli so viel geschwärmt hat. Ich kannte die Reihe bisher nur vom Namen aber aufgrund der uneingeschränkten Empfehlung habe ich mir das Buch zugelegt und ich hoffe, dass ich es zeitnah verschlingen kann. Der Autor selbst ist auf jeden Fall ein super sympathischer Mensch und ich hoffe, dass seine Fangemeinde in naher Zukunft noch deutlich anwachsen wird. Verdient hätte er es allemal!

Tom Jacuba liest aus seinem Fantasy-Roman Kalypto

Tom Jacuba liest aus seinem Fantasy-Roman Kalypto

Allmählich neigte sich der Messetag dann bereits dem Ende entgegen, weshalb es für mich nach der Lesung von Tom Jacuba und der Verleihung des Seraph 2016 in die Leipziger Innenstadt ging und zwar zum ersten Bloggertreffen des Klett-Cotta Verlags, leider ohne meine bisherige zauberhafte Begleitung, aber nichtsdestotrotz war auch dieses Treffen ein voller Erfolg. Mich verschlug es zum Italiener Ristorante Alfredo (oh Wunder, schon wieder Pizza :‘-D), wo der Klett-Cotta Verlag sich eingemietet hatte. Mit zahlreichen anderen Buchbloggern, wovon ich erstaunlicherweise eigentlich niemanden kannte, gab es ein munteres Zusammentreffen. Die verantwortlichen Mitarbeiter der Marketingabteilung stellten sich vor und betonten die immer wichtiger werdende Rolle der Buchblogszene für das Marketing des Verlages. Bei gutem Essen wurden im Anschluss der neue Verlagsblog hobbitpresse.de sowie ein paar Bücher des aktuellen Verlagsprogramms vorgestellt, u.a. auch der neue Fantasy-Hit Willkommen in Night Vale. Leider waren die Autoren selbst nicht vor Ort, allerdings gab es die Info, dass das Autorenduo im Mai nach Deutschland kommen wird und zwar nach Berlin, Stuttgart und Köln. Darüber hinaus habe ich eine tolle Aktion zu diesem Buch angeregt worüber ich euch, sobald ich mehr Infos habe, berichten werde. Ihr dürft auf jeden Fall gespannt sein.

Entspannte Atmosphäre beim Klett-Cotta Bloggertreffen

Entspannte Atmosphäre beim Klett-Cotta Bloggertreffen

Sehr erschöpft aber mit vielen tollen Impressionen ging dann der erste Messetag für mich zu Ende und ich bin voller Vorfreude auf den kommenden zweiten Messetag ins Bett bzw. in meinem Fall auf die Luftmatratze gefallen.

Weitere Impressionen vom ersten Messetag der LBM16

Immer wieder schön anzusehen - Die riesige Bücherwand am Droemer-Knaur Verlagsstand
Am Donnerstag der #LBM16 ist der Ansturm zunächst noch überschaubar
Die Messehalle der Leipziger Messe ist immer wieder ein fabelhafter Anblick
Vanessa und ich, (c) Liberiarium
Vanessa und ich, (c) Liberiarium
Vanessa, Lea und ich, (c) Liberiarium
Vanessa, Lea und ich, (c) Liberiarium

Dir könnte folgendes ebenfalls gefallen

11 comments

Tanja 26. März 2016 - 20:38

Solche Tage sind leider immer viel zu schnell vorbei… Das erlebe ich immer in Frankfurt :-(
Von mir aus könnte das ganze Jahr Buchmesse sein – ich hab den falschen Beruf ;-)

Reply
Philip 27. März 2016 - 16:57

Huhu Tanja,

ein ganzes Jahr lang Buchmesse wäre zwar irgendwie schön aber dann doch nicht mehr dasselbe. Dann würde ja die Vorfreude verloren gehen :D und die ist ja die schönste Freude :D

LG

Philip

Reply
Fabian Neidhardt 26. März 2016 - 21:42

Philip, hat mich gefreut, dich persönlich kennenzulernen. Ich bin auch begeistert gewesen von den Tagen und irgendwann gibts auch bei mir noch einen Bericht. Nur ist so viel passiert. Aber wem erzähle ich das… Lächeln, Fabian.

Reply
Philip 27. März 2016 - 16:57

Hi Fabian,
hat mich auch sehr gefreut und ich hoffe, bald wieder was von dir zu hören oder zu lesen. Bin auf denen Bericht gespannt.
LG und frohe Ostern
Philip

Reply
Anabelle [Stehlblueten] 27. März 2016 - 10:24

Deine Messe-Blogposts sind einfach immer die besten. <3
Wieder richtig schön geschrieben und aufgebaut. Ich freue mich jetzt schon so so sehr auf Frankfurt und auf das große Wiedersehen. :)

Reply
Philip 27. März 2016 - 10:28

Dankeschön Belli, du machst mich immer ganz verlegen 😇😳😚

Freue mich auch schon wahnsinnig auf Frankfurt und vor allem erst einmal auf Ende April :)

Reply
Julia 27. März 2016 - 11:16

Toller Beitrag da hast du dir ja viel Mühe gemacht. Schön . Den heyne Fantasy abend fand ich auch sooo klasse und ich bin total gespannt auf das Buch von T.S.Orgel und Caroline Wahl. Viele Grüße biblio_philia (bibliophilas-buecherhimmel.blogspot.de

Reply
Jasmin 27. März 2016 - 14:20

Hallo Philip!

Einen tollen Beitrag hast du da geschrieben. Ich freue mich schon darauf in Frankfurt auch dabei zu sein. :)

Liebe Grüße,
Jasmin

Reply
Philip 27. März 2016 - 16:58

Hey Jasmin :)
Vielen Dank für das Lob :)) Ich freue mich ja auch schon wieder sehr auf Frankfurt, aber das sind ja noch mehr als 7 Monate aktuell :( Aber dann geht es rund in Frankfurt. Ich zähle schon die Monate :D :)

Liebe Grüße
Philip

Reply
Bericht: Die Leipziger Buchmesse 2016 – mokita 4. April 2016 - 13:59

[…] Problem bei einer Sache wie die Buchmesse ist, dass zu viel passiert. Philips Artikel über die Buchmesse ist fünf Seiten lang. Verständlich, weil, BAM., einfach zu viel. Mein Bericht über meine letzte […]

Reply
Lovely Bloggestöber #5 | Lovely Mix 6. April 2016 - 08:06

[…] nimmt uns Philip von Book Walk mit auf seinen Messetage auf der #LBM. Er hat den Beitrag super toll aufbereitet, es machte richtig Spaß zu lesen, wie es ihm auf der […]

Reply

Leave a Comment