[Spielreview] Der Hobbit. Smaugs Einöde (Kosmos Verlag)


Pünktlich zum neuen Blockbuster Der Hobbit – Smaugs Einöde, inszeniert von Erfolgsregisseur Peter Jackson, gibt es wieder zahlreiche Sonderausgaben, Spiele und Spielzeug auf dem Markt, um die Fans der Filme mit Freude zu erfüllen. Eines dieser Spiele ist das Brettspiel Der Hobbit. Smaugs Einöde – Das Spiel zum Film aus dem Kosmos Verlag, welches ich für euch ausführlich getestet habe. Ob sich ein Kauf lohnt erfahrt ihr in dieser Spielreview.

Ziel des Spiels:
Das Ziel des Spiels ist es, dass jeder Spieler mindestens einen seiner Zwerge auf das Zielfeld bringt. Darüber hinaus muss auch Bilbo auf dieses Feld gebracht werden. Ob Bilbo Baggins dabei den Ring trägt oder nicht spielt keine Rolle.
Dabei muss der Drache Smaug jedes Mal wieder in Richtung seiner Höhle vertrieben werden, da man das Feld, auf welchem sich der Drache aktuell befindet, nicht überspringen kann.  Nur wenn jeder Spieler mindestens einen seiner Zwerge in das Zielfeld gebracht hat und der zweite Zwerg des Spielesr mindestens auf dem Feld der Zwergenrune beim Erebor steht kann das Spiel gewonnen werden. Die Spieler können dabei nur alle gemeinsam gewinnen oder gemeinsam verlieren, wenn ein Spieler seine beiden Zwerge verloren hat oder der Drache Smaug bis zum Drachenfeld vorgerückt ist. Passt also auf, kämpft gemeinsam und vertreibt den Drachen um als Team mittels Absprachen und gemeinsamen Schachzügen dieses anspruchsvolle Spiel zu gewinnen!

Spielablauf:

Der Spielablauf von Der Hobbit. Smaugs Einöde ist denkbar einfach. Er besteht im Grunde aus drei unterschiedlichen Schritten, die jeder Spieler nacheinander auszuführen hat. Die einzelnen Schritte sollten auf jeden Fall eingehalten werden.
1. Eine Bewegungskarte nutzen: Jeder Spieler hat insgesamt vier unterschiedliche Bewegungskarten zu Verfügung, die alle nacheinander (Reihenfolge ist egal) gespielt werden müssen. Erst wenn alle Karten gespielt worden sind, darf man bereits benutze Karten wieder verwenden. Man darf mit jeder Bewegungskarte einen seiner Zwerge um die Anzahl der abgebildeten Felder bewegen, egal ob nach vorne oder zürück. Nur mit der Karte „3“ (Wo das Pferd drauf abgebildet ist), darf man einen zusätzlichen Zwerg oder Bilbo, der mit dem jeweiligen Zwerg auf demselben Feld steht, um drei Felder mitnehmen und somit statt einer Figur zwei Figuren bewegen. Dies kann des öfteren sehr nützlich sein!
2. Beliebig viele Handkarten spielen und evtl. einen Kartentausch durchführen: Um im Spiel voranzuschreiten muss man neben den Bewegungskarten unterschiedliche Handkarten spielen. Dies können Kampfkarten sein, um die Bestien wie z.B. Azog oder die Riesenspinnen zu bekämpfen oder Bilbo Bewegungskarten o.ä., also allerlei Karten, um das Spielgeschehen voranzutreiben.
3. Zwei Karten nachziehen: Nachdem man all seine Züge durchgeführt hat, zieht man zum Abschluss seines Zuges noch zwei neue Karten nach, um für die nächste Runde eine Ausgangsbasis auf der Hand zu haben. Dabei kommt es immer darauf an, wo die jeweiligen Zwerge des Spieler stehen. Steht z.B. ein Zwerg auf einem „Esgaroth“-Feld und mit dem anderen auf einem normalen Feld, zieht der Spieler eine Karte vom Beorn- und eine Karte von Esgaroth-Stapel nach etc. So können bestimmte Boni ins Spiel gebracht werden, weshalb man seine Zwerge geschickt positionieren sollte!

Nachdem der aktuelle Spieler mit seinen Zügen fertig ist, ist der nächste Spieler im Uhrzeigersinn dran und führt nun ebenfalls alle Schritte durch.

Spieldauer:
Laut Hersteller soll eine Partie rund 60 Minuten dauern. Ich habe festgestellt, dass diese Spielzeit etwas gering geschätzt ist, da wir auch schon mal über zwei Stunden spielen konnten (in Kombination mit dem ersten Spiel sogar noch deutlich länger!).
Wiederspielbarkeit:
Durch die vielen verschiedenen Karten gleicht kein Spiel dem anderen, da die Mitspieler stets vor anderen Herausforderungen stehen, die sich niemals in der selben Reihenfolge wiederholen. Darüber hinaus kommt geschicktes Handeln obendrauf, um sich gekonnt dem Drachen Smaug entgegenzustellen. Natürlich gehört auch ein bisschen Würfelglück mit dazu. Zusätzlich bringt das Spiel durch die Kombination mit dem ersten Teil dieser Brettspielreihe noch mehr Abwechslung und Spannung, wodurch noch größerer Spaß entsteht und man das Spiel einfach immer wieder spielen möchte und muss!
Zielgruppe:
Zwar ist das Spiel ein Kooperationsspiel, d.h. man spielt zusammen um die Aufgaben und das Spielziel zu erfüllen. Trotzdem sollte ein gewisses strategisches Denken vorhanden sein, weshalb ich ein Mindestalter von ca. 13 Jahren empfehlen würde. Ansonsten gibt es meiner Meinung nach keine Einschränkungen. Das Spiel ist auf jeden Fall was für jung und alt!

Ausstattung und Preis des Spiels:
Das Spiel Der Hobbit. Smaugs Einöde ist nicht besonders umfangreich. Muss es auch gar nicht. Das Spielbrett ist aus sehr stabiler Pappe gefertigt, die Spielfiguren sind aus Holz und die die Spielkarten aus kartoniertem Papier. Alles wirkt insgesamt sehr stabil und solide. Meines Erachtens sind genügend Spielkarten vorhanden um ein abwechslungsreiches Spielerlebnis zu gewährleisten, weshalb ich die Ausstattung völlig in Ordnung finde. Für den gebotenen Spielspaß und dem Umfang finde ich vor allem den Preis absolut fair!

Fazit:
Das Brettspiel Der Hobbit. Smaugs Einöde aus dem Kosmos verlag ist ein absolut spannendes Gemeinschaftsspiel für die ganze Familie, welches man sich vor allem als Fan der Filme unbedingt anschaffen sollte, vor allem, da der preis ausgesprochen fair ist. Meines Erachtens eine echte Empfehlung als Geschenk für Weihnachten!

Bewertung:
(1 Punkt = sehr schwach; 5 Punkte = sehr gut)
Qualität des Spielmaterials:

4

Umfang des Spielmaterials:

4

Anleitung:

4,5

Schwierigkeitsgrad:

4,5

Interaktionsmöglichkeiten:

4,5

Komplexität:

4,5

Langzeitspaß:

5

Preis-/Leistungsverhältnis:

4,5

Bewertung:

4,4

Der Hobbit. Smaugs Einöde: Das Spiel zum Film:
Titel:Der Hobbit. Smaugs Einöde: Das Spiel zum Film
Verlag: Kosmos Verlag
Erscheinungsdatum: November 2013
ASIN: B00DUF0R46
Preis: 24,95 Euro (variiert je nach Anbieter)
Empfohlene Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Wertung: 4+/5 Punkte
Spielanleitungen: Smaugs Einöde | Zusammenspiel beider Spiele
Kaufen bei:

Quellenangabe

Die Grafiken und Bilder zum Spiel stammen vom Kosmos Verlag. Vielen Dank für die Bilder und das mir freundlicherweise zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

Previous Die Gewinner beim Lovelybooks-Leserpreis 2013 stehen fest
Next [Rezension] Das Lied von Eis und Feuer 07: Zeit der Krähen (George R. R. Martin)
  • blogARTig

    Guten Tag, wir haben deinen Beitrag auf unserer Facebookseite „blogARTig“ verlinkt.
    Solltest du etwas dagegen haben, bitte laut schreien.

    Liebste Grüße
    blogARTig

    • Das finde ich sogar super gut, dass ihr meinen Artikel geteilt habt. Dürft ihr gerne öfter machen!

      LG
      Philip