Game of Thrones // Abschluss von Staffel 5 und Band 10


© 2014 Home Box Office, Inc. All rights reserved. HBO® and all related programs are the property of Home Box Office, Inc.
© 2014 Home Box Office, Inc. All rights reserved. HBO® and all related programs are the property of Home Box Office, Inc.

Game of Thrones – Spekulationen zum Abschluss des 10. Buches und der 5. Staffel

Bevor man sich heute auf dem deutschen Pay TV Sender Sky Atlantic HD mit der mittlerweile achten Folge von Game of Thrones, genannt Hartheim, beschäftigt und sich mit vielen WOW und WTF Momenten auseinandersetzen muss, lief am gestrigen Abend bereits die letzte Folge der 5. Staffel mit dem Titel Mother’s Mercy (Game of Thrones Viewers Guide Mother’s Mercy) im amerikanischen Fernsehen auf HBO und in Deutschland auf Sky Go. Jetzt heißt es wieder ein Jahr warten und wild spekulieren, wie es weitergehen wird. Da die fünfte Staffel auch zeitgleich den aktuellsten Band der Romanvorlage abgearbeitet hat, weiß nun keine Partei mehr, wie es tatsächlich mit Westeros und Co. weitergehen wird. Es ist viel passiert und vor allem die letzten Folgen haben erahnen lassen, dass man eigentlich nichts mehr erahnen kann. Zahlreiche Charaktere sind gestorben doch wurde der Tod zumindest angedeutet.

[Tweet „“Die letzten Folgen Game of Thrones haben erahnen lassen, dass man nichts mehr erahnen kann““]

Im Folgenden möchte ich die letzte Folge deshalb einmal beleuchten, die Romanvorlage zu Rate ziehen und einmal spekulieren, ob der Charakter nun tot ist oder nicht und welche losen Enden es noch gibt. Deshalb spreche ich hier explizit eine SPOILER-WARNUNG aus. Nur lesen, wenn man die 10. Folge und/oder den letzten Roman gelesen hat. Ihr seid gewarnt.

Letzte Warnung!!!

HBO / Via huffingtonpost.com
HBO / Via huffingtonpost.com

Stannis Baratheon ist auf dem Vormarsch in Richtung Winterfell. In der Romanvorlage erhält man keinerlei Einblicke von der Eroberungsschlacht der Baratheon’s gegen die Bolton’s. Lediglich Jon Schnee erhält eine Nachricht von Bolton, dass man die Streitmacht von Stannis besiegt hat und Stannis gestorben ist. Beweise hingegen gibt es nicht. In der Verfilmung hingegen trifft Brienne von Tarth nach der Schlacht auf den verwundeten aber noch lebenden Stannis Baratheon. Die perfekte Rachesituation für den Mord an ihrem wahren König Renly Baratheon. Sie holt zum Schlag aus. Der eigentliche Racheakt wird aber, für Game of Thrones untypisch, nicht gezeigt. Somit besteht die Vermutung, dass Stannis doch nicht von Brienne getötet worden ist.

 Auf der anderen Seite von Winterfell befindet sich hingegen Sansa Stark, die in der TV-Serie mit Ramsey Bolton verheiratete Wächterin des Nordens. In einem Fluchtversuch springt sie zusammen mit Theon Graufreud über die Mauer von Winterfell hinein in den Schnee. War das ein Sprung in den Tod als eine Art Selbstmord und Rettung aus der Quälerei oder haben die beiden den Sprung überlebt? Die Romanvorlage lässt da kaum Schlüsse zu, da Sansa sich eigentlich im Grünen Tal von Arryn befindet und Jeyne Pool sich als Arya Stark ausgibt und Gemahlin von Ramsey ist. In der Romanvorlage überleben Theon und Jeyne hingegen die Flucht, weshalb zumindest due Vermutung naheliegend ist, dass auch Sansa in der TV-Serie überlebt.

Kommen wir zum nächsten Blutsverwandten der in Game of Thronesbesonders gebeutelten Adelsfamilie, den Stark, nämlich zu Jon Schnee, dem Bastardsohn von Eddard Stark und aktuell Lord Kommandant der Nachtwache.

Sowohl in der Romanvorlage als auch in der TV-Serie ereilt ihm ein sehr übles Schicksal. Aufgrund seines Paktes mit den Wildlingen wird er Opfer eines heimtückischen Attentats durch seine geschorenen Brüder der Nachtwache. Er wird brutal niedergestochen ohne große Hoffnung, dieses Attentat überlebt zu haben. Doch wird in beiden Medien nicht explizit gezeigt, das er tot ist… In der Romanvorlage besteht zwar eine größere Wahrscheinlichkeit, dass er überlebt hat als in der TV-Serie. Im Roman wird vier Mal auf ihn eingestochen wobei er den letzten Stoß nicht mehr mitbekommen hat. Ohnmacht oder doch tot? In der Serie hingegen verliert er jede Menge Blut, Olly verpasst ihm augenscheinlich einen tödlichen Stich ins Herz und sowohl Jon Darsteller Kit Harrington als auch Regisseur der 10. Game of Thrones Folge David Nutter, haben nach der Folge in Interviews verraten, dass Jon tot ist. Doch könnte das lediglich eine Finte sein, um in der nächsten Staffel dann mit einer Überraschung aufwarten zu können. Dafür spricht zumindest, dass Kit Harrington wohl für die 6. Staffel bereits unterzeichnet hatte und die Tatsache, dass Melissandre kurz vor dem Attentat zurück zur Festung Castle Black gekommen ist, die, ähnlich wie Thoros von Myr, eine Priesterin des Roten Gottes ist und über die Fähigkeit verfügen könnte, Tote zurück ins Leben zu holen. Was da letztendlich aber dran ist, weiß man natürlich erst in der kommenden Staffel. Ich hoffe aber, dass Jon noch am Leben ist! Eine kleine Möglichkeit besteht ja immerhin noch.


Kommen wir zur nächsten Stark, nämlich zu Arya Stark, die bei Jaquen H’Ghar Darsteller Tom Wlaschiha in der Lehre ist um ein „Niemand“ zu werden. Doch Arya ist noch zu sehr Arya. Sie arbeitet ihre „Racheliste“ ab und wird deshalb mit Blindheit bestraft. Doch ist sie nur vorübergehend blind oder dauerhaft? Zumindest in der Buchvorlage ist sie zeitweise erblindet, was Teil ihrer Ausbildung ist. Vielleicht ist das hier ähnlich aber das ist natürlich noch unklar…

Zum Abschluss noch Daenerys Targaryen. In der vorletzten Folge A Dance with Dragon ist sie zum Ende mit ihrem größten Drachen Drogon einem Hinterhalt entkommen und mit dem Drachen ins dothrakische Meer geflüchtet. Das trifft sowohl für die Romane als auch die TV-Serie zu. Zum Schluss wird sie von einem dothrakischen Heer umzingelt und eine Flucht scheint aussichtslos zu sein. Doch wird sie gefangen genommen, rettet Drogon sie erneut oder schlägt sich das Heer auf ihre Seite und sie kommt gestärkt aus dieser Situation heraus?

Ich für meinen Teil bin, aufgrund der tragischen Ereignisse und Tode, mittlerweile überhaupt nicht mehr im Bild bzw. habe keinerlei Vorstellung, wohin uns Game of Thrones Erfinder George R. R. Martin (Game of Thrones Erfinder George R. R. Martin kommt nach Deutschland) in den verbleibenden zwei Romanen noch führen wird. Stannis ist geschlagen, Jon ist als potenziell bester Anführer gegen die Weißen Wanderer ebenfalls vermutlich tot, Sansa auf der Flucht, Daenerys weit ab der Heimat und ihrer eroberten Stadt Mereen, Brandon Stark jenseits der Mauer im Norden von Westeros, Dorne im Begriff, einen Krieg gegen die Lennister’s loszubrechen. Ich weiß nicht, was da auf uns zukommen wird.

Wer die Vorschau zur 10. Episode der 5. Staffel von Game of Thrones „Mother’s Mercy“ noch nicht gesehen hat, hat hier noch die Gelegenheit dazu.

Was sind eure Vermutungen? Wie wird die Reise ausgehen? Welchen Charakter haltet ihr für tot, welcher hat eine Chance, doch überlebt zu haben? Ich würde mich sehr über eure Anregungen, Spekulationen und Theorien, gerne auch mit Verlinkungen zu Youtube-Videos und Co. sehr freuen.

One Pingback/Trackback

  • Yvonne

    Gut, dass ich wusste was kommt. Blöd, dass die Staffel genauso endet wie das Buch… Ich versuch das jetzt mal positiv zu werten und sage: Bei Sherlock haben auch alle geglaubt, dass er tot ist. Und letztendlich hätte ich die Staffel vermutlich genauso enden lassen. Ich glaub einfach nicht, dass das alles war im Bezug auf Jon. Da MUSS einfach noch was kommen. Und die Möglichkeiten sind ja gegeben. Nichts desto trotz – das zu sehen war für mein armes kleines Herz schon sehr, sehr hart… =/

    Schöner Beitrag 🙂

    • Stimmt, bei Sherlock war ja sowas ähnliches vorhanden. Zwar ist Jon nicht der namensgebende Protagonist der Serie aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Ich hoffe einfach, dass die da irgendwas retten. Ansonsten sind bald keine Stark’s mehr vorhanden. Egal ob Bastard oder Hochgeboren 😀

      LG Philip

  • booksnstories

    Ich hab da mit Melisandre auch ne Vermutung. Ihr Auftauchen macht nicht so viel Sinn, zumindest hätte sie sich woanders hin flüchten sollen, als zu Ser Davos – der von ihrer Rolle beim Schicksal von Stannis Tochter sicher kaum begeistert sein dürfte. Warten wir es ab.
    Wir haben im Staffelfinale aber so viele Tode nur angedeutet bekommen, da mach ich nicht unter allen ein Kreuzchen.
    Myrcella fand ich bitter, die war grad so süß. Vlt. kommt Trystane ja noch mit nem Gegenmittelchen. So die dornische Survival-Grundausstattung xD
    Und Sansa und Theon sehe ich mal so gar nicht gefährdet, da war bestimmt n Heuhaufen *lach*

    Ich muss aber mal die Grammatik-Keule auspacken. Tod als Nomen groß und mit D, tot als Adjektiv bitte klein und mit T. Nimms mir bitte nich krumm *knuff*

    Liebe Grüße

    • Ach ja, die Grammatik. Danke für die HInweise. Werde ich korrigieren 😀

      Myrcella habe ich ganz vergessen. Ihr Tod wurde ja auch nur angedeutet, von daher könnte ja auch hier noch Hoffnung bestehen 😀

  • booksnstories

    Man hatte ja auch viel Auswahl bei all den (Vielleicht)Toten, ich hab auch die Hälfte erfolgreich verdrängt.
    Aryas Meuchel-Szene würde ich sehr gerne verdrängen, das war abartig. Augen, warum immer Augen? Da bekomm ich Solidaritätsschmerzen…war schon bei Oberyn so.

    Das Twitter-Bildchen hab ich ja grade erst gesehen. Totally agreed xD Aber ich mag Melisandre ohnehin. Und ja ich verzeih ihr auch Shireen. Da hat ja eh Stannis dran schuld, er hats schließlich befohlen.

    • Ja, irgendwie haben es die GoT Mache wirklich mit den Augen. Sehr kurios und echt brutal :-/

      Das Twitter Bild habe ich erst im Nachhinein gefunden. Das musste ich einfach noch nachträglich einarbeiten 😉

      • booksnstories

        LIKE! 😉

  • Nana

    „Es ist viel passiert und vor allem die letzten Folgen haben erahnen lassen, dass man eigentlich nichts mehr erahnen kann.“ Das bringt das Ganze perfekt auf den Punkt 😀

    Diese ganzen Das-gibt’s-doch-nicht-Schockmomente machen mittlerweile für mich wirklich den Reiz der Serie aus (ich habe mir vorgenommen, im Sommer auch meine Leselücke zu schließen ^^). Gerade das Nicht-Wissen, ob es noch einmal eine Wende zum Guten gibt, obwohl eigentlich alles verloren scheint, oder ob man sich wirklich damit abfinden muss, sich von jemandem verabschieden zu müssen, macht die ganze Sache noch spannender (und fieser ^^). Game of Thrones ist einfach zum Haare-Raufen! 😀 *grins*

    Meiner Meinung nach KANN Jon Snow nicht tot sein. Ich würde sagen, den sehn wir wieder. Zumindest hoff ich das 😀 Auch Sansa hat – wenn’s nach mir geht – den Sprung überlebt. Und Daenerys und Arya gingen mir in den letzten Episoden sooo auf den Zeiger, dass ich für die beiden grad kein Fünkchen Empathie erübrigen kann 😀 .hehe.

    Ich bin gespannt, wie’s weitergeht *smile*
    Schönen Abend! :o)

    Nana

    • Die Leselücke habe ich gestern Vormittag geschlossen gehabt bevor ich die letzte Folge gesehen habe. Hat also perfekt gepasst, wodurch ich dann auch den ganzen Input für den Vergleich Serie und Buchvorlage noch direkt vor Augen hatte.

      Mit Jon gebe ich dir Recht, er kann und darf einfach nicht tot sein :-/ Zum Glück sind es keine 300 Tage mehr bis Staffel 6 😀 Dann werden wir mehr erfahren 😉

      LG
      Philip

  • Pingback: Der neue Blogtalk am Wochenende #4 - Verlosung, Tipps und Dinos - Book Walk()