Editor's Rating

Sehr mitreißender Weltenentwurf mit schaurig schönen Elementen aber einem Ende, dass nicht ganz zufriedenstellt.

4
Handlung
4
Charaktere
4.5
Komplexität
5
Schreibstil
4.5
Cover

This post has already been read 1057 times!

Malorie ist hochschwanger, als immer mehr Menschen aus aller Welt von einem schrecklichen Wahnsinn befallen werden und sterben. Gleichzeitig häufen sich die Meldungen von etwas Unheimlichem, dessen bloßer Anblick die Raserei auslösen soll. Schon bald herrscht überall gespenstische Ruhe. Die wenigen Überlebenden haben sich in kleinen versprengten Gruppen zusammengefunden und verbarrikadieren sich in ihren Häusern. Malorie versucht alles, um die Menschen, die sie liebt, zu beschützen – in einer Welt, die von vier Wänden und verdunkelten Fenstern begrenzt wird. Und in der man den Tod erblickt, sobald man nur die Augen öffnet …

Meine Meinung zu Bird Box – Schließe deine Augen:

Die Protagonistin Malorie erfährt, dass sie schwanger ist und das in einer Situation, in der man auf gar keinen Fall ein Kind zur Welt bringen möchte. Ungewöhnliche Ereignisse nehmen zurzeit ihren Lauf, welche in Russland ihrem Anfang genommen haben und sich Stück für Stück immer weiter in Richtung Osten vorarbeiten, bis sie schließlich die Vereinigten Staaten erreicht haben. Es ist von unvorstellbaren Situationen die Rede, in denen sich Menschen plötzlich selbst und andere verletzten bzw. sogar töten. Man kann dieses Phänomen nicht erklären, sondern vermutet, dass die Menschen irgendetwas gesehen haben und daraufhin verrückt werden. Einziges Heilmittel, Augen zu, Vorhänge vor die Türen und im Haus einschließen. Genau in dieser Situation trifft man Malorie an. Gerade erst hat sie durch die Ereignisse ihre Schwester verloren, weshalb sie sich auf der Suche nach einer Zuflucht einer kleinen Gemeinschaft anschließt und versucht, mit diesen anfänglich für sie völlig fremden Menschen das neue Leben zu meistern. Dabei erfährt man nicht nur die Situation der hochschwangeren Malorie sondern auch eine Flucht, welche fünf Jahre nach ihrer Schwangerschaft stattfindet. Beide Erzählstränge erfolgen parallel und ergänzen sich sukzessiv zu einem Gesamtbild.

Dabei gelingt es dem Autoren Josh Malerman durch seinen ausgesprochen gelungenen Schreibstil, eine höchst anspruchsvolle Geschichte zu erzählen, die den Leser in eine mehr als gruselige Welt entführt, bei der man ebenfalls am liebsten die Welt draußen abschirmen will. Die Erzählung ist von der ersten Seite an überzeugend, plausibel und kann durch viele Schockmomente, detaillierte Darstellungen und nachvollziehbare Ereignissketten dafür sorgen, dass man sich vor dieser Welt fürchtet aber unbedingt wissen muss, wie die Handlung weitergeht. Gut platzierte Cliffhanger an den Kapitelenden, tolle Szenenwechsel zwischen der Vergangenheit und der Flucht fünf Jahre später sowie einer Gefahr, der man nicht auf die Schliche kommt, man aber weiß, dass es sie gibt, sorgen dafür, dass man Bird Box verschlingt. Die meisten Charaktere bleiben meiner Meinung nach zwar etwas blass, dafür kann mich Malorie mit ihrer Charakterstärke, ihrer Fürsorge anderen gegenüber sowie ihres eisernen Überlebenswillens immer wieder aufs neue begeistern.

Lediglich vom Ende bin ich etwas enttäuscht, da es an jeglicher Aufklärung der Ereignisse fehlt, was daran liegen mag, dass der Autor auf die Vorstellungskraft seiner Leser setzt oder mit einer Fortsetzung dies weiterführen und vertiefen möchte. Ohne Fortsetzung und Aufklärung ist das Buch sehr gut aber das gewisse Etwas zum perfekten Buch würde fehlen.

Fazit zu Bird Box:

Nichtsdestotrotz würde ich mir definitv wünschen, dass Josh Malerman einen zweiten Roman zu dieser packenden Welt schreiben würde, da die Geschichte insgesamt sogut wie alles hat, was man für schaurig-gruselige Lesestunden benötigt. Toller Erzählstil, packende Handlung und viele schöne Schockmomente. Ein sehr mitreißender Weltenentwurf mit schaurig schönen Elementen aber einem Ende, dass nicht ganz zufriedenstellt.

Meine Empfehlung ist deshalb eindeutig: Lest unbedingt Bird Box!

Weiteres:

Bird Box - Schließe deine Augen by Penhaligon Verlag

Autor: Josh Malerman
Verlag: Penhaligon
Genre: Thriller/Horror
Preis: 19,99 € [Buch] | 15,99 € [eBook] | ISBN-13:978-3764531218
Einband, Umfang: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 320 Seiten
Erscheinungsdatum: 16. März 2015
Reihe:
Kaufen: Amazon | Thalia | Buchhandel.de | Decius

Über den Autor:

Josh Malerman ist ein großer Fan von Gruselliteratur und zählt mehr als 500 Horrorfilme zu seinen Favoriten. Er schrieb zunächst Gedichte und Kurzgeschichten, doch seine professionelle Karriere startete er mit Songtexten, bevor er sich ganz seinem Debüt Bird Box widmete. Josh Malerman ist Sänger und Chef der gefeierten Indie-Band The High Strung, mit der er bereits zweimal in Guantanamo Bay aufgetreten ist. Er lebt heute mit seiner Verlobten in Royal Oak, Michigan.

Weitere lesenswerte Rezensionen zu Bird Box findet ihr hier:

Brösels Bücherregal

Zwischen den Seiten Bücherblog

Lottas Bücher

Buchtrailer zu Bird Box – Schließe deine Augen:

Quellenangaben:

Der Klappentext und das Buchcover stammen vom Penhaligon Verlag.