Montagsfrage // Was war bei euch die längste Phase, in der ihr nicht gelesen habt?


Nachdem vor einiger Zeit die Montagsfrage von Libromanie zu Buchfresserchen umgezogen ist, möchte ich mich nach meiner längeren Bloggerpause nun auch einmal wieder mit diesem Thema beschäftigen. Wie immer kann jeder bei der Aktion mitmachen und die wöchentliche Frage beantworten, sich mit anderen Lesern austauschen oder sich einfach inspirieren lassen. Schaut einfach einmal bei der aktuellen Frage vorbei.Und darum geht es in dieser Woche:

Was war bei euch die längste Phase, in der ihr nicht gelesen habt?

Das ist glaube ich ziemlich einfach bei mir zu beantworten, da ich diese Phase gerade erst überstanden habe. Zugegeben, ich habe zwischendurch immer mal wieder 1-2 Seiten gelesen, aber das zählt in meinen Augen nicht so wirklich und das Durcharbeiten von Lehrbüchern zähle ich auch nicht dazu. Von daher war die Zeit zwischen Dezember bis letzte Woche eine der längsten lesefreien Phasen bei mir, was ich auf die Klausurvorbereitung und das Schreiben meiner Bachelorarbeit schiebe. Nachvollziehbare Gründe wie ich finde. Das Ganze hat nichts mit einer Leseflaute o.ä. zu tun, da mir das Lesen wirklich gefehlt hat und ich mich nun sehr darauf freue, mich wieder in die tollen Welten der Bücher stürzen zu können.
Hattet ihr auch schon einmal eine längere lesefreie Phase? Woran hat es bei euch gelegen?

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

One Pingback/Trackback

  • MikkaG

    Huhu!

    Ich denke, das sind auf jeden Fall nachvollziehbare Gründe. 🙂 Ist die Bachelorarbeit denn jetzt fertig?

    LG,
    Mikka

    • Hallo Mikka,
      meine Abschlussarbeit habe ich letzte Woche Donnerstag abgegeben. Jetzt muss ich nur noch die Bewertung abwarten und mein Kolloquium halten, dann ist es geschafft 🙂

      Liebe Grüße
      Philip

  • Pingback: Wochenrückblick KW12/2015 - Book Walk()