Montagsfrage // Gibt es Autoren, die du lieber im Original liest?


Die Bloggerin Nina von LIBROMANIE möchte jede Woche eine neue Frage im Rahmen ihrer MONTAGSFRAGE von allen potenziellen Teilnehmern beantwortet haben. Jeder kann mitmachen und mit seinen Antworten andere Leser inspirieren, anregen oder unterhalten. Schaut einfach einmal vorbei.
Und darum geht es in dieser Woche:

Gibt es Autoren, die du lieber im Original liest?

Ich bin da überhaupt nicht festgelegt. Zwar höre ich immer wieder, dass viele Romane, u.a. auch „A Song of Ice and Fire“ von George R. R. Martin im Original deutlich besser sein sollen. Ob das in Wirklichkeit so ist, kann ich aber (leider) nicht beurteilen, da ich fast nur bzw. nahezu ausschließlich deutsche Romane lese. Sei es aus Bequemlichkeitsgründen oder einfach deshalb, weil ich mit den Übersetzungen insgesamt sehr zufrieden bin.
Bei Verfilmungen hingegen sieht das anders aus. Zwar ist das nicht gefragt, aber meinen Senf wollte ich da trotzdem beisteuern, da mich die oft sehr lieb- und emotionslose deutsche Synchonisaton doch sehr oft stört. Da bringen die englisch-sprachigen Darsteller die ganze Geschichte mit ihrer Darbietung doch wesentlich plausibler rüber.

Wie sieht es bei euch aus? Lest ihr lieber Bücher im Original oder seid ihr da so wie ich und auch mit den deutschen Übersetzungen sehr zufrieden?