[Rezension] Die Könige. Orknacht (Michael Peinkofer)


Jeder Roman der Reihe »Die Könige« widmet sich einer anderen Herrschaftsdynastie im Land Erdwelt: Im ersten Band herrscht der Zwergenkönig Winmar. Die Reiche der Orks und Menschen wurden von Winmars grausamen, todbringenden Schöpfungen unterworfen. Der aufrührerische menschliche Thronfolger Dag, geblendet und von seiner geliebten Aryanwen getrennt, verbirgt sich in den Weiten der Wälder vor den Häschern Winmars. Doch das Schicksal hält besondere Aufgaben im Kampf gegen die Herrschaft der Zwerge bereit – für Dag ebenso wie für die letzten Helden der Orks …

© Piper Verlag

Titel: Die Könige. Orknacht

Autoren: Michael Peinkofer
Verlag: Piper Verlag
Erscheinungsdatum: 01.10.2013
ISBN: 978-3492702096
Preis: 16,99 Euro
Format & Umfang: Broschiert, 512 Seiten
Reihe: 1/3
Wertung: 4/5 Punkte

Kaufen bei:

Fans und Freunde von Michael Peinkofers Fantasywelt Erdwelt düften allen Grund zur Freude haben. In der neuen Trilogie „Die Könige“ entführt uns der deutsche Bestsellerautor zurück in diese faszinierende Fantasywelt und lässt uns alte Freunde wie Balbok und Rammar oder Daghan und Aryanwen wiedersehen.
Die Könige. Orknacht von Michael Peinkofer ist der erste Teil einer geplanten Trilogie, die uns zurück nach Erdwelt führt. Zwar baut diese Geschichte auf den vorangegangenen vier Ork-Romanen auf und nimmt auf diese Handlungen vereinzelt bezüge und viele der Charaktere sind aus diesen Romane bereits bekannt. Trotzdem schafft es Michael Peinkofer mit Orknacht hervorragend, auch Erdwelt-Neulinge an diese Materie heranzuführen, sodass der Leser keine Vorkenntnisse zu Erdwelt haben muss, um mit Orknacht etwas anfangen zu können!
Während bei den Ork-Romanen die Ork-Brüder Rammarund Balbok von zentraler Bedeutung sind, liegt der Fokus bei „Die Könige“ mehr auf dem großen Konflikt zwischen den Menschen und den Zwergen, auf welchen in Die Herrschaft der Orkshingeführt worden ist. So sind in Orknacht die Hauptfiguren vor allem der durch eine List des Zwergenkönigs Winmar von Ruun geblendete und vertriebener Tronfolger von Ansun, Daghanund seine Gefährtin Aryanwen, welche Königin vom Reich Tirgaslan ist und mit Lavan, dem neuen König von Tirgaslan, zwangsverheiratet wurde. Dieser Auftaktroman der Trilogie schildert dabei den geplanten Widerstand der Menschen gegen das übermächtige Zwergenreich, welches sich mit den Mächten der Finsternis eingelassen hat und totale Dominanz anstrebt. Wird es den Menschen zusammen mit ihren Verbündeten (u.a. die beiden Ork-Brüder) gelingen, sich dieser Übermacht zu stellen?

„Weißt du Junge – das meiste von dem, was die Menschen allgemein als wichtig erachten, ist in Wirklichkeit mit den Augen nicht zu erkennen. Man vermag es lediglich mit dem Herzen zu sehen.“ – Seite 19

Der Auftakt in diese neue Trilogie ist meiner Meinung nach mehr als gelungen. Michael Peinkofer behält seinen gewohnt einfachen und flüssigen Sprachstil auch bei Orknacht bei und sorgt dadurch für angenehmen Lesefluss. Seine Charakterschilderungen sind nach wie vor sehr detailliert, wodurch man sich die Personen gut vorstellen kann und sich vor allem gut in sie hineinversetzen kann.
Obwohl diese Geschichte auf den vorangegangenen Ork-Romanen basiert hat man auch als Neuling überhaupt keine Probleme, sich zurechtzufinden, da wichtige vorangeganegne Ereignisse geschildert werden, damit der Leser einen groben Überblick erhält, was bisher vor sich gegangen ist. Dies finde ich eine sehr gute Lösung des Autors.

Die von Anfang an sehr hohe Spannung hat mir viele tolle Lesestunden beschert und ich nur so über die Seiten geflogen bin. Die Geschichte wird zum Schluss hin immer intensiver und kann mit emotionalen Wiedersehen, tollen Kämpfen und vielen Überraschungen punkten, weshalb mich Orknacht insgesamt sehr von sich überzeugen konnte.
Das offen gelassene Ende lässt mich sehr auf die geplanten Fortsetzungen hoffen und freuen.

Die Könige. Orknacht von Michael Peinkofer ist insgesamt ein sehr großes Lesevergnügen und ein Must-Read für jeden High-Fantasy Fan und diejenigen, die es werden wollen. Wirklich tolle Unterhaltung auf großartigem Niveau!

 

Reiheninfo:
Die Orks:
1. Die Rückkehr der Orks
2. Der Schwur der Orks
3. Das Gesetz der Orks
4. Die Herrschaft der Orks

Die Könige:
1. Orknacht
2. Der Kampf der Könige
3. Titel noch unbekannt

Die Bände 1-3 der Orks gibt es übrigens als sehr ansehnlichen Sammelband für nur 20 Euro.

Der Klappentext, die Zitate und das Buchcover stammen vom Piper Verlag. Vielen herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar.

Previous [Blogtour] Die Könige. Orknacht (Michael Peinkofer) - Tag 1
Next [Kino-Trailer] Die Kinohighlights 2013 - Monat Oktober