[Rezension] Die Schriften von Accra von Paulo Coelho


Paulo Coelho, geboren in Rio de Janeiro, ist einer der meistgelesenen Schriftsteller der Welt. Nach Bestsellern wie Der Alchimist oder Aleph kommt nun wieder ein Roman des Autors. Mit Die Schriften von Accra berührt er nicht nur die Seele sondern erinnert uns auch an die einfachen und wichtigen Dinge des Lebens.

14. Juli 1099. Vor den Toren Jerusalems steht das Heer der Kreuzritter, die im Morgengrauen angreifen werden. Es wird wahrscheinlich die letzte Nacht sein, die die bisher friedlich zusammenlebenden Muslime, Juden und Christen in ihrer Stadt verleben werden. Die meisten schärfen ihre Waffen. Doch ein kleines Grüppchen alter und junger Männer und Frauen versammelt sich um einen Fremden, der einst in Athen aufgebrochen war, die Welt zu erobern, und in Jerusalem einen Schatz fand, den ihm keiner mehr rauben kann: die Antworten auf die großen Fragen der Menschheit.

Titel: Die Schriften von Accra

Autor: Paulo Coelho
Verlag: Diogenes Verlag
Erscheinungsdatum: 07.01.2013
ISBN: 978-3257068481
Preis: 17,90 Euro
Format & Umfang: Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag, 192 Seiten
Wertung: 4/5 Punkte

Kaufen: amazon / kohlibri

„Alleinsein heißt nicht, dass man ohne Begleitung ist, sondern es meint den Augenblick, in dem unsere Seele zu uns sprechen und uns helfen kann, Entscheidungen für unser Leben zu treffen.“  – Seite 39

Wie man alleine schon an diesem Zitat aus Die Schriften von Accra erkennen kann, ist das neuste Werk von Paulo Coelho ein Meilenstein in der Poesie.  Im Jahr 1099 wird die heilige Stadt Jerusalem von einem Heer von Kreuzrittern belagert und lediglich ein Kopte kann dem Volk der Stadt noch trost spenden. 
Coelho gelingt es dabei spielerisch, den wahren Wert seiner Worte auf die heutige Zeit zu übertragen. Seine Sprache ist einfach, geht dennoch mit seinem Inhalt und dein vielen tiefgehenden Aussagen unter die Haut und berührt das Herz.
Seien es nun verzweifelte Menschen, die den Glauben an sich verloren haben oder an der Liebe zweifeln. Coelho findet für viele Situationen die richtigen Worte um den Menschen die Augen zu öffnen, ihnen Ratschläge für ein besseres Leben zu geben oder sie zum Nachdenken zu bringen.

„Wenn man jeden Abend beim Einschlafen mit sich im Reinen ist – das ist Erfolg“ Seite 129

Trotz des mittelalterlich angehauchten Settings ist die Aussage des Romans zeitlos und einfach, zwar für meinen Geschmack etwas zu religiös angehaucht und zu kurz, dennoch ein faszinierendes Werk mit unzähligen tollen Weisheiten die man sich unbedingt zu Herzen nehmen sollte um ein zufriedeneres Leben zu führen.
Mit Die Schriften von Accra ist Paulo Coelho ein wirklich tolles Werk gelungen, was sowohl leicht zu lesen als auch sehr berührend ist und fasziniert. Es regt zum Nachdenken an, gibt tolle Ratschläge für ein besseres und zufriendenstellendes Leben und ist absolut lesenswert und zu empfehlen. Coelho ist mit diesem Roman, trotz seines geringen Umfangs und dem religiösen Schwerpunkt, wieder einmal ein Meisterwerk gelungen, er ist und bleibt ein Meister der Poesie der seinesgleichen sucht!

Da mich einige seiner Zitate sehr berührt und angesprochen haben, gibt es nun noch eine kleine Auswahl:

„Das Leben ist zu kurz, um so wichtige Worte in unserem Herzen zu verschließen wie beispielsweise: >Ich liebe dich.<“ – Seite 80

„Es ist besser, jemanden geliebt und ihn verloren zu haben, als nie geliebt zu haben“ – Seite 81

„Versuche nie, allen zu gefallen, oder du wirst die Achtung aller verlieren.“ – Seite 104

„Zu viel Fürsorglichkeit erstickt Herz und Seele, denn Leben ist ein Akt des Mutes. Und ein Akt des Mutes ist immer ein Akt der Liebe“ – Seite 146

„Vergelte Hass nicht mit Hass, sondern mit Gerechtigkeit.“ – Seite 175

 Ich bedanke mich herzlich beim Diogenes Verlag und Blogg dein Buch für dieses wundervolle Rezensionsexemplar.

Die Zitate, der Klappentext und das Buchcover stammen vom Diogenes Verlag.

Previous Der Mond strahlt hell - Der bloomoon Verlag feiert Premiere
Next [Rezension] Silo Teil 1 von Hugh Howey
  • Ich habe hierzu die Leseprobe bei vorablesen gelesen und war ziemlich begeistert. Deine Rezi bestätigt mich in meinem Urteil. Ich werde das Buch auf jeden Fall lesen =)

    LG
    Anja

  • Da sind wirklich Textstellen in diesem Buch, die würde ich mir glatt eintatoowieren lassen :>