(Lesung) Markus Heitz auf Tour mit den Legenden der Albae


Nicht vergessen, am heutigen Abend, 07.11.2012, findet um 20.15 Uhr die Lesung von Markus Heitz zu seinem aktuellen Fantasyroman Die Legenden der Albae – Dunkle Pfade (Rezension) in der Buchhandlung Hugendubel in Hannover (Bahnhofstraße 4, 30159 Hannover) statt. Ich würde mich freuen, wenn ich ein paar von euch dort antreffen würde.
Hoffentlich bis heute Abend!

Anfahrt:




Größere Kartenansicht
Vor ein paar Tagen habe ich vom Piper Verlag eine nette Einladung zu Markus HeitzDie Legenden der Albae – Dunkle Pfade in meinem Briefkasten gefunden worüber ich mich sehr gefreut habe.
Leider war es mir bisher nicht vergönnt, einen meiner absoluten Lieblingsautoren live (per lovelybooks.de Live-Stream zählt nicht^^) zu sehen und seiner Lesung zu lauschen.
Da aber zum Glück einige Lesungen in meiner näheren Umgebung liegen werde ich hoffentlich endlich einmal die Chance ergreifen und mich auf den Weg zu einer Lesung machen, ein paar Fragen stellen, Fotos knipsen und mir ein paar Bücher signieren lassen.
Wenn ich für euch ebenfalls ein paar Fragen stellen soll, dann schreibt mir diese als Kommentare und ich versuche diese bei der Lesung in Hannover am 07.11.2012 zu stellen.
So sieht das Innenleben der Einladung aus
Ich hoffe den einen oder anderen von euch ebenfalls bei der Lesung in Hannover anzutreffen, ich würde mich sehr freuen.
Vielen Dank an den Piper Verlag für die freundliche Einladung 🙂
Previous Das Weihnachtsevent von buchverliebt und Lilian reads
Next Markus Heitz liest aus Die Legenden der Albae Dunkle Pfade bei Hugendubel in Hannover
  • Ich möchte dir gerne einen Blog Award geben 🙂

    http://inakzeptabelt.blogspot.de/2012/09/award-vielen-dank.html

  • Hallo Philip,

    ich wünsche dir ganz viel Spaß bei der Lesung 🙂

    Liebe Grüße Lena

  • Hallo Philip,
    viel Spaß bei der Lesung, ich hoffe, Du hast viel Spaß. Ich bin ja optimistisch, dass Markus Heitz inzwischen besser liest als noch vor einigen Jahren. Ich bin auf einer Lesung in Hildesheim – ich glaube, es war der dritte Teil der „Zwerge“ – damals fast eingeschlafen, obwohl ich das Buch gut fand. Interessant war dafür dann die anschließende Fragerunde. Das Publikum war echt eine Erfahrung wert.
    Liebe Grüße von der Tintenelfe