[Urlaubsbericht] Coral Sun Beach in Safaga


Zum zweiten Mal in diesem Jahr bin ich in den Urlaub geflogen. Ich bin vorher noch nie zwei Mal in einem Jahr geflogen und dann auch noch gleich das zweite Mal nach Ägypten. Echt nicht schlecht! 
Da ich bisher noch nicht in Safaga war, wollte ich diese Gegend einmal kennen lernen. Doch leider wurde ich von dem gebuchten Hotel Coral Sun Beach mehr als enttäuscht. Lest am Besten selbst.
Hotel:
Das Coral Sun Beach Hotel ist eine sehr überschaubare Hotelanlage in rund 80 Km Entfernung zu Hurghada.
Innerhalb von maximal fünf Minuten kann man jeden beliebigen Punkt im Hotel bequem zu Fuß erreichen.
Obwohl das Hotel so überschaubar ist, schafft es das Personal trotzdem nicht, das Hotel in einem guten Zustand zu halten. Obwohl es angeblich erst vor knapp zwei Jahren renoviert worden ist, bröckelt an diversen Wändern bereits der Wandputz ab und verteilt sich in den Gängen vor den Zimmern, welcher auch so gut wie nicht weggeräumt wird. So hat man überall weißen Putz im Gang liegen. Sehr unansehnlich. Auch werden die wenigen vorhandenen Grünflächen nicht gepflegt, sodass man da nur große, unansehnliche braune Flecken an den Gängen hat.
Zudem stehen im Restaurant und in der Lobby unansehnliche Plastikblumen und morgens stinkt es am Strand immer nach Abwasser, sehr unappetitlich!
Insgesamt ist die gesamte Anlage in einem sehr zweifelhaften Zustand, welche kaum Pflege erhält und und auf gar keinen Fall die vier Sterne verdient, welche es aktuell hat!
Fleckiger/brauner Rasen in der Hotelanlage. Blick auf die Bucht und den Strand
Lage & Umgebung:
Das Hotel liegt rund eine Stunde Fahrtzeit vom Flughafen Hurghada entfernt, mitten im Nirgendwo.
Es gibt keine Einkaufsmöglichkeiten außer dem hauseigenen Shop in unmittelbarer Umgebung oder sonst ein Highlight. Man ist mitten im nichts und weit von der nächsten Zuvilisation entfernt.
Wer die absolute Ruhe sucht, ist hier dennoch nicht ganz gut aufgehoben, da das Hotel direkt an der Huaptverkehrsstraße des roten Meeres liegt und deshalb am Strand des öfteren die vorbeifahrenen LKW hört..
Service:
Der Service war alles in allem eher durchschnittlich. Das Personal an sich war insgesamt sehr freundlich doch waren sie leider nicht wirklich oft Herr der Lage, so stand beim Essen meistens das benutzte Geschirr länger auf den Tischen und wurde nicht abgeräumt, die Getränkebestellungen wurden nur selten angenommen und wenn diese dann mal geäußert werden konnten, hat man leider des öfteren länger auf die Getränke warten müssen.
Die Fremdsprachenkenntnisse waren soweit in Ordnung. Da der Großteil der Gäste aber aus deutschsprachigen Besuchern bestand, hätte ich mir bessere Deutschkenntnisse gewünscht. Mit englisch ist man aber gut zurecht gekommen.
Auch wurde mit Beschwerden, welche leider viel zu oft vorgekommen sind, recht gut umgegangen.
Gastronomie:

Im Coral Sun Beach Hotel gab es, auch durch die geringe Größe geschuldet, nur ein Restaurant. Dieses war zu den Stoßzeiten aber fast immer sehr überfüllt und man musste an dem sehr überschaubaren Buffet längere Zeit anstehen um etwas zu Essen zu bekommen.
Das Essen war ganz okay doch sollte man nicht allzu enttäuscht sein, wenn man mehr als Hühnchenkeulen, Rindergulasch oder überbackenen Fisch erwartet, es gibt quasi keine Variation des Essens. Fast jeden Tag gab es die gleichen Gerichte, sei es mittags oder abends. Zwar waren die soweit okay aber man darf doch wohl ein bisschen Abwechslung erwarten. Echt enttäuschend.
Darüber hinaus gibt es zwei Strandbars, wo Getränke in (Tupper-)Bechern serviert werden, welche eine eher fragwürdige Reinigung erhalten und dementsprechend aussehen. In der Lobby gibt es eine weitere Bar, bei welcher das ganze zum Glück etwas besser aussieht.
Insgesamt ist die Gastronomie mehr als enttäuschend!
Sport & Unterhaltung:
Das Freizeitangebot lässt sehr zu wünschen übrig. Tagsüber ist immer das gleiche Angebot vorzufinden. Vormittags Boccia, nachmittags Volleyball und das wars. Abends gibt es, wenn überhaupt, ein kurzweiliges Abendprogramm, welches sich innerhalb einer Woche zwei mal wiederholt. Ein großer Witz!
Laut der auf dem Zimmer zur Verfügung gestellten Hotelinformation ist in der Lobby ein Wlan-Zugriff möglich um ins Internet zu gelangen. Dies stimmt aber nicht. Es gibt kein Internet in diesem Hotel!
Der Pool ist recht klein, es gibt keine Möglichkeit, Wasserball zu spielen, da Tore fehlen. Außerdem fällt die Leiter in den Pool fast auseinander und am Wasser wird auch gespart. So fehlen rund 30-50 cm Wasser, um das Becken komplett auszufüllen.
Der Stand ist insgesamt recht schön. Allerdings sind dort nicht genügend Liegen vorhanden und so geht bereits morgens vor sechs Uhr der „Kampf“ um die besten Liegen los, echt erschreckend und enttäuschend, dass das Hotel für so wenige Liegen sorgt obwohl genug Platz vorhanden ist.
Das hauseigene Riff im Meer ist sehr schön und das Schnorcheln lohnt sich hier wirklich. Da das Meer mittlerweile aber so voller Müll ist, macht das Schnorcheln absolut keinen Spaß mehr da man andauernd gegen irgendeine Plastikflasche oder -Tüte kommt. Man ist mehr mit Ausweichen beschäftigt als mit dem eigentlichen erholsamen Schnorcheln.
Insgesamt ist das vorhandene Angebot einfach nur schlecht, echt sehr sehr schade!
Zimmer:
Die Zimmer sind soweit ganz gut eingerichtet. Es gibt einen recht geräumigen Kleiderschrank, ein Doppelbett, einen Fernseher, darüber hinaus ein Bad mit Dusche und vor der Fensterfront ist ein großer Vorhang.
Der Fernseher bietet nur sehr wenige (deutschsprachige) Programme und diese sind größtenteils auch noch in einer schlechten Qualität.
Laut Hotelinformation befindet sich in jedem Zimmer ein Safe. Diesen gibt es aber nur auf Anfrage und einiger Verzögerung auf Zimmer…
Die Dusche ist z.T. sehr dreckig und hat in den Meisten Fugen hässliche gelbe Flecke.
Zusätzlich ist bei uns der Vorhang von der Decke gekracht. Okay, dass kann passieren, sollte es aber nicht!
Die Zimmer sind alles in allem also eher enttäuschend.
Tipps & Empfehlungen:
Das Wetter war fast durchweg sehr gut. Es war sehr warm und fast immer sonnig.
Was mich gestört hat war, dass wir zwei Zimmer zusammen gebucht haben, diese dann aber nicht zusammen gelegen haben sondern durch einige Zimmer getrennt waren!
Der hauseigene Cocktail „Florida“ ist sehr gut.
Man sollte die Hände vom frischen Salat lassen bzw. generell mit dem Essen aufpassen, da quasi jeder dritte Probleme mit dem Magen hatte.

Mein Tipp: Bucht ein anderes Hotel!

Fazit:
Ich hatte echt große Erwartungen in dieses Hotel gesteckt, da auch die Bewertungen bei Holidaycheck durchaus positiv waren. Leider wurde ich aber gänzlich enttäuscht und habe, zum Glück nur eine Woche, in diesem sehr schlechten Hotel verbracht. Ich hätte mir durchaus einen schöneren Urlaub vorstellen und wünschen können! 🙁
Feuchte Wände

Abwasser am Strand

Wandputz in den Gängen vor den Zimmertüren

Fehlender Wandputz an den Wänden des Hotels

Die Bewertung beruht auf meiner Bewertung auf Holidaycheck.de.