[Film-Review] The Dark Knight Rises


Leider, leider, leider… musste man viel zu lange auf den dritten Teil der Batman Trilogie von Regisseur Christopher Nolan warten.
Leider, leider, leider… ist diese bombastisch gute Trilogie nun an einem Ende angekommen was mich richtig traurig stimmt! :‘-(
Der dritte Teil der bisher besten Verfilmung der Batman Comics von DC Comics, welches unter der Leitung von Erfolgsregisseur Christopher Nolan (Inception) entstanden ist, nimmt ein absolut würdiges Ende.

The Dark Knight Rises  Filmplakat  (Foto von mir)

Batman, The Dark Knight Rises knüpft an die Ereignisse der ersten beiden Filme (Batman Begins und The Dark Knight) an und baut auf die bisherigen Handslungsstränge nahtlos auf, wobei der verstorbene Anwalt Harvey Dent und die Gesellschaft der Schatten (erneut) eine wichtige Rolle spielen und den in den Ruhestand gegangenen Bruce Wayne aka Batman an seine Grenzen bringen werden…
Dieser Film überzeugt mich auf ganzer Linie. Die Story ist absolut genial, sie baut nicht nur auf den vorangegangenen Teilen auf was ich sehr wichtig fand, sondern überzeugt auch durch gekonnte Handlungswendungen wodurch man bis zum Ende nicht weiß, wo der ganze Film den Zuschauer hinführt. 
Darüber hinaus überzeugen die alten und neuen Charaktere mit schauspielerischen Höchstleistungen, wobei mir Christian Bale, Anne Hathaway und vor allem Tom Hardy sehr gut gefallen haben.
Besonders lobenswert finde ich auch noch den „Realismus“. Zwar ist der Film ein Science-Fiction Film, ist aber nicht zu unrealistisch sondern überzeugt mit außergewönlicher aber nachvollziehbaren technischen Geräten und Fahrzeugen. Außerdem sind die Effekte (auch in 2D!) ein absoluter Hochgenuss.
Fazit:
Ein absolut gelungener Abschluss einer ohnehin schon genialen Trilogie bei welchen sich Regisseur Chrisptoher Nolan (mal wieder) selbst übertroffen hat und ein Meisterwerk in diesem Genre geschaffen hat welches auf Jahre seines Gleichen suchen wird!

Habt ihr den Film schon gesehen und was haltet ihr von ihm oder wollt ihr euch den erst noch ansehen oder meidet ihr lieber solche Filme ganz?

Trailer:

  • Christian Bale ist meiner Meinung nach der beste Batman, den es je gab und die filmische Umsetzung der Comics ist Nolan in allen 3 Teilen wunderbar gelungen. „The Dark Knight Rises“ kann man, denke ich, als beinahe genauso geht wie den Vorgänger ansehen.
    Besonders im Punkt des Realismus kann ich dir zustimmen, auf diesen wird schon Wert gelegt, was die Reihe sehr von sonstigen Comic-Verfilmungen abhebt.
    Schönes Review!

  • Vielen Dank für dein positives Feedback. Freut mich sehr 🙂
    Ich fand den Teil sogar noch besser als den Vorgänger da er noch besser auf die beiden vorangegangenen Teile, speziell den ersten Teil Batman Begins, eingegangen ist, was mir beim schon nahezu perfekten The Dark Knight etwas zu kurz kam.

  • Neben „The Hobbit“ hatte ich mich auf „The Dark Knight Rises“ am meisten gefreut, aber nach der Filmstarts-Kritik und der Aussage eines Kumpels, der Film wäre schlechter als der Vorgänger war ich beinah ins Wanken gekommen. Aber ich denk ich werds trdz anschauen, zum einen weil NOLAN und zum anderen mag ich Tom Hardys Acting ^^

  • Auf Filmstarts muss man glaub ich gar nicht mehr wirklich hören, die haben schon lange keine richtig gute Kritik mehr abgeliefert wie ich finde.
    Meiner Meinung nach ist immer der eigene Eindruck am wichtigsten und notfalls hör auf imdb 😉
    Da ist The Dark Knight Rises (http://www.imdb.com/title/tt1345836/) nämlich besser davon gekommen als The Dark Knight.

    Schau ihn dir einfach an und lass dich begeistern 🙂